Angebote zu "Deren" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Den Fremden akzeptieren
66,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Festschrift anlässlich des 65. Geburtstages von Gisbert Brinkmann vereint Beiträge von Freunden und Weggefährten aus dem beruflichen, familiären und insbesondere europa- und migrationsrechtlichen Spektrum der Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht, die er maßgeblich mitgeprägt hat.Mit Gisbert Brinkmann ehrt die Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart eine Persönlichkeit, deren berufliches und wissenschaftliches Lebenswerk auf das Recht des Migranten im europäischen Einigungsprozess ausgerichtet ist. (Dies findet seinen Ausdruck durch eine Vielzahl von Aufsätzen, die insbesondere in den Tagungsbänden der Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht veröffentlicht sind. Bei mehr als 60 Veranstaltungen der Akademie hat er mitgewirkt: Als Referent und Fachmann im Prozess der zunehmenden Europäisierung des Migrationsrechts hat er Sozialarbeitern das System der drei Säulen erklärt, sich bei den Hohenheimer Tagen als Planer und Aquisiteur im Vorfeld, als Dolmetscher, Gesprächsleiter und sachkundiger Referent während der Tagung und als Mitherausgeber der Tagungsbände regelmäßig eingebracht. Er hat tatkräftig mitgewirkt, die Weingartener Woche für Jura-Studierende zu konzipieren und dauerhaft zu etablieren. Auch das daraus entstandene Netzwerk Migrationsrecht hat in ihm einen zuverlässigen Ratgeber und Begleiter.)Mit dieser Festschrift knüpft die Akademie an eine Tradition an, die mit der Ehrung von Fritz Franz und Gerd Müller begonnen wurde. Die Publikation erhebt nicht den Anspruch einer ausschließlich akademischen Festschrift, sondern sie greift konkret die aktuellen rechtlichen und rechtspolitischen Diskussionen und Diskurse auf nationaler und europäischer Ebene auf und bringt dadurch die hohe Wertschätzung für das persönliche und fachliche Engagement zum Ausdruck.Die Vielzahl und Vielfalt der Beiträge ebenso wie der Autorinnen und Autoren gibt hiervon eindrücklich Zeugnis.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Iustitia in caritate
79,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Prälat Ernst Rößler wurde 1930 in Hasenweiler geboren und studierte Philosophie und katholische Theologie an der Universität Tübingen. Nach 5jähriger Kaplanstätigkeit kam er 1960 an das Bischöfliche Offizialat Rottenburg. Bereits 1968 wurde er zum Vizeoffizial ernannt. Seit dem 25.1.1972, dem Tag seiner Ernennung zum Offizial, liegt die Verantwortung für das Gerichtswesen in dieser Diözese auf seinen Schultern. Von 1960 bis heute ist Prälat Rößler zusätzlich in der Pfarrseelsorge tätig, er hat die Dompräbende St. Meinrad zu Rottenburg inne und ist "Wochenendpfarrer" von Frommenhausen. Ehrungen konnten nicht ausbleiben: Päpstlicher Ehrenkaplan (1975) und Päpstlicher Ehrenprälat (1977).Die Festschrift würdigt mit Ernst Rößler einen umsichtigen Richter, der sein Amt und die Ehegerichtsbarkeit insgesamt als pastorale Aufgabe versteht. Hohes Einfühlungsvermögen und Güte prägen seinen persönlichen Umgang mit den vor Gericht hilfesuchenden Menschen. Der Jubilar weiß sich als Richter der Wahrheit und Gerechtigkeit als Gestaltungsprinzipien seines Tuns verpflichtet. Ernst Rößler beherrscht die Kunst, die spannungsvolle Antinomie zwischen Rechtssicherheit und Barmherzigkeit im Ehenichtigkeitsverfahren zu erhalten und nicht in ein Extrem ausschlagen zu lassen. Die Festschrift würdigt neben dem Richter zugleich einen Gerichtsvorsitzenden, der das Streben nach einem wahren und gerechten Urteil in Liebe auch von seinen Mitarbeitern einfordert. Sie ehrt zudem einen fleißigen Rechtspraktiker, der seine stets aus den Quellen schöpfenden, reichen Kenntnisse und sein gesundes Urteilsvermögen in viele kanonistische Gutachten einfließen ließ. Sein Rat war auf der Rottenburger Diözesansynode, deren Mitglied Prälat Rößler war, sehr gefragt, seine guten Kontakte zum Lehrstuhl für Kirchenrecht an der Universität Tübingen kommen den Studenten zugute.

Anbieter: Dodax
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Gotteslob Redaktionsbericht
125,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Redaktionsbericht dokumentiert das Zustandekommen des neuen Gotteslobes, das 2013 erschienen ist und eine ausserordentlich gute Akzeptanz gefunden hat. In 8 Kapiteln gibt er einen tiefen Einblick in die Überlegungen, Diskussionen und Kompromisse. So sind u.a. Ausführungen enthalten zu - Entscheidung für ein neues Gotteslob und deren organisatorische Umsetzung - Projektschritte des Stammteils (u.a. Grundlinien für die Erarbeitung, Gliederung, Erprobung) - Approbationsverfahren - Tätigkeitsberichte von Arbeitsgremien - Erstellung diözesaner Eigenteile etwa am Beispiel von Rottenburg/Freiburg - Nummernbericht (u.a. Informationen über Herkunft der Werke) - zahlreiche Anlagen

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Den Fremden akzeptieren
99,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Festschrift anlässlich des 65. Geburtstages von Gisbert Brinkmann vereint Beiträge von Freunden und Weggefährten aus dem beruflichen, familiären und insbesondere europa- und migrationsrechtlichen Spektrum der Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht, die er massgeblich mitgeprägt hat. Mit Gisbert Brinkmann ehrt die Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart eine Persönlichkeit, deren berufliches und wissenschaftliches Lebenswerk auf das Recht des Migranten im europäischen Einigungsprozess ausgerichtet ist. (Dies findet seinen Ausdruck durch eine Vielzahl von Aufsätzen, die insbesondere in den Tagungsbänden der Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht veröffentlicht sind. Bei mehr als 60 Veranstaltungen der Akademie hat er mitgewirkt: Als Referent und Fachmann im Prozess der zunehmenden Europäisierung des Migrationsrechts hat er Sozialarbeitern das System der drei Säulen erklärt, sich bei den Hohenheimer Tagen als Planer und Aquisiteur im Vorfeld, als Dolmetscher, Gesprächsleiter und sachkundiger Referent während der Tagung und als Mitherausgeber der Tagungsbände regelmässig eingebracht. Er hat tatkräftig mitgewirkt, die Weingartener Woche für Jura-Studierende zu konzipieren und dauerhaft zu etablieren. Auch das daraus entstandene Netzwerk Migrationsrecht hat in ihm einen zuverlässigen Ratgeber und Begleiter.) Mit dieser Festschrift knüpft die Akademie an eine Tradition an, die mit der Ehrung von Fritz Franz und Gerd Müller begonnen wurde. Die Publikation erhebt nicht den Anspruch einer ausschliesslich akademischen Festschrift, sondern sie greift konkret die aktuellen rechtlichen und rechtspolitischen Diskussionen und Diskurse auf nationaler und europäischer Ebene auf und bringt dadurch die hohe Wertschätzung für das persönliche und fachliche Engagement zum Ausdruck. Die Vielzahl und Vielfalt der Beiträge ebenso wie der Autorinnen und Autoren gibt hiervon eindrücklich Zeugnis.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Stadt Rottenburg am Neckar. Eine Stadt im Wandel?
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: In der vorliegenden Diplomarbeit ¿Stadt Rottenburg am Neckar. Eine Stadt im Wandel? Erste Szenarien zur Stadtentwicklung bis 2005¿ am Geographischen Institut der Universität Tübingen (Prof. D. Eberle) werden für die Stadt Rottenburg am Neckar - eingebettet in den erst jüngst initiierten Prozess der Stadtentwicklungsplanung (1997/98) - erste Szenarien einer zukünftig möglichen Entwicklung der Stadt Rottenburg aufgezeigt. Dies erfolgt auf der Grundlage der Bevölkerungsentwicklung und im wesentlichen unter Verwendung der Szenariotechnik, die es ermöglicht alternative Entwicklungsmöglichkeiten zu erarbeiten und darzustellen. Die Bevölkerungsentwicklung und die Flächenverfügbarkeit zu Siedlungs- und Gewerbezwecken werden hierbei als dominante, zentrale Punkte einer zukünftigen Stadtentwicklung zugrundegelegt. Die Szenarien sind im wesentlichen auf der Ebene der Stadtteile (17 Stadtteile + Kernstadt) angelegt, da es offensichtlich war, dass die Bevölkerungsverteilung in ganz erheblichem Masse die Entwicklung der Stadtteile und deren Funktionen im gesamtstädtischen Kontext beeinflusst. Es erschien sinnvoll, mittels einiger Szenarien zur Bevölkerungsentwicklung eine Diskussion und Zielfestlegung im Rahmen der STEP zu unterstützen. Dementsprechend enthält der Bericht keine Prognosen oder Leitbilder, noch wurde der zugrunde liegende Flächennutzungsplanentwurf als solcher oder einzelne, darin ausgewiesene Wohnbau- oder Gewerbestandorte geprüft und bewertet. Die Szenarien basieren auf der FNP-Fortschreibung (¿Erläuterungsbericht zur Anhörung der Träger öffentlicher Belange 4 BauGB¿, Stand Oktober 1996) und zeigen das darin enthaltene Entwicklungspotential bis 2005 unter Berücksichtigung der realen Entwicklung der letzten 20 bis 25 Jahre auf und verdeutlichen im Rahmen der durch den FNP vorgesehenen Handlungsspielräume einige alternative Entwicklungsmöglichkeiten. Neben der qualitativen und quantitativen Darstellung der historischen Entwicklung (Bevölkerungsentwicklung, Gewerbe, Sozialversichtungspflichtig Beschäftigte, Pressespiegel, Stadtteilkurzcharakteristika usw.) wird in einem ersten Ansatz unter bestimmten Prämissen (Regionalplan, Topographie, Schiene/Strasse, Harmonisierung und Tragfähigkeit) einzelnen Stadtteilen die Schwerpunktfunktion Wohnen und Arbeiten zugewiesen. Als weiterer Schritt müssten im Rahmen der Stadtentwicklungsplanung die verbleibenden Funktionen wie z.B. Kultur, Freizeit, Versorgung usw. ebenfalls auf [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Heilkunde der Ätherischen Öle
21,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch ist die Essenz jahrzehntelanger Praxis mit ätherischen Ölen und der intensiven Erforschung ihrer Wesen und Wirkungen. Nach dem Leitsatz: 'Je grundlegender wir ein Öl verstehen, desto stärker wirkt es' führt uns der erfahrene Heilpraktiker Thomas von Rottenburg tief in die faszinierende Welt der ätherischen Öle. Mit diesem Buch halten wir eine umfassende praktische Hausapotheke in den Händen, in der die Wirkungen der Öle durch deren innewohnende Lebensprinzipien verständlich werden. Die dreizehn zentralen ätherischen Öle decken eine beeindruckende Bandbreite von Krankheiten und Beschwerden ab. Der ausführliche Anwendungsteil geht auch auf bislang wenig bekannte, jedoch besonders wirksame Anwendungsarten ein. Sowohl Neuankömmlinge im Reich der Öle als auch erfahrene 'alte Hasen' werden aus diesem Buch reiche Früchte ernten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Gesiebte Luft
5,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Gefängnis als Krimischauplatz, die Autoren hinter Gittern - aus der Idee des Bereichsleiters Freizeit und Sport der Justizvollzugsanstalt Rottenburg wurde ein Krimischreibprojekt mit Inhaftierten und schliesslich ein Buch. Kern der Anthologie 'Gesiebte Luft' ist der originale und originelle Knastkrimi, geschrieben von mehreren Gefängnis-Insassen. Er trägt eindeutig deren Handschrift und wurde nur behutsam lektoriert. Die Geschichte um die kriminellen Machenschaften der Rottec AG wurde während der zwölfmonatigen Entstehungszeit von einem Rhetorik-Studenten der Universität Tübingen betreut, der Plot von einem Krimiautor begleitet. Umrahmt wird 'Der Rottec- Komplott' von acht spannenden Kurzkrimis, die in der 'gesiebten Luft' hinter Gittern spielen. Zur Recherche liessen sich die Autoren selbst in der Rottenburger Strafanstalt einschliessen, um Effektenkammer, Gefängnisküche oder den BGH, den 'Besonders Gesicherten Haftraum', aus nächster Nähe kennenzulernen. 'Gesiebte Luft' erscheint anlässlich der Heimattage Baden-Württemberg 2013 im Neckar-Erlebnis-Tal. Damit ist das Neckartal zwischen Sulz und Rottenburg gemeint, wo die Kurzgeschichten auch spielen. Pro verkauftem Band kommt ein Euro der 'Straffälligenhilfe und Sozialberatung Südwürttemberg-Hohenzollern e. V.' als Spende zugute.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Den Fremden akzeptieren
67,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Festschrift anlässlich des 65. Geburtstages von Gisbert Brinkmann vereint Beiträge von Freunden und Weggefährten aus dem beruflichen, familiären und insbesondere europa- und migrationsrechtlichen Spektrum der Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht, die er maßgeblich mitgeprägt hat. Mit Gisbert Brinkmann ehrt die Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart eine Persönlichkeit, deren berufliches und wissenschaftliches Lebenswerk auf das Recht des Migranten im europäischen Einigungsprozess ausgerichtet ist. (Dies findet seinen Ausdruck durch eine Vielzahl von Aufsätzen, die insbesondere in den Tagungsbänden der Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht veröffentlicht sind. Bei mehr als 60 Veranstaltungen der Akademie hat er mitgewirkt: Als Referent und Fachmann im Prozess der zunehmenden Europäisierung des Migrationsrechts hat er Sozialarbeitern das System der drei Säulen erklärt, sich bei den Hohenheimer Tagen als Planer und Aquisiteur im Vorfeld, als Dolmetscher, Gesprächsleiter und sachkundiger Referent während der Tagung und als Mitherausgeber der Tagungsbände regelmäßig eingebracht. Er hat tatkräftig mitgewirkt, die Weingartener Woche für Jura-Studierende zu konzipieren und dauerhaft zu etablieren. Auch das daraus entstandene Netzwerk Migrationsrecht hat in ihm einen zuverlässigen Ratgeber und Begleiter.) Mit dieser Festschrift knüpft die Akademie an eine Tradition an, die mit der Ehrung von Fritz Franz und Gerd Müller begonnen wurde. Die Publikation erhebt nicht den Anspruch einer ausschließlich akademischen Festschrift, sondern sie greift konkret die aktuellen rechtlichen und rechtspolitischen Diskussionen und Diskurse auf nationaler und europäischer Ebene auf und bringt dadurch die hohe Wertschätzung für das persönliche und fachliche Engagement zum Ausdruck. Die Vielzahl und Vielfalt der Beiträge ebenso wie der Autorinnen und Autoren gibt hiervon eindrücklich Zeugnis.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Gotteslob Redaktionsbericht
100,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Redaktionsbericht dokumentiert das Zustandekommen des neuen Gotteslobes, das 2013 erschienen ist und eine außerordentlich gute Akzeptanz gefunden hat. In 8 Kapiteln gibt er einen tiefen Einblick in die Überlegungen, Diskussionen und Kompromisse. So sind u.a. Ausführungen enthalten zu - Entscheidung für ein neues Gotteslob und deren organisatorische Umsetzung - Projektschritte des Stammteils (u.a. Grundlinien für die Erarbeitung, Gliederung, Erprobung) - Approbationsverfahren - Tätigkeitsberichte von Arbeitsgremien - Erstellung diözesaner Eigenteile etwa am Beispiel von Rottenburg/Freiburg - Nummernbericht (u.a. Informationen über Herkunft der Werke) - zahlreiche Anlagen

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot